Besenwirtschaft

Herzlich Willkommen in Mostbauers Besenwirtschaft.
Egal ob drinnen mit Kachelofen für kühle Tage, vor dem Haus in der Sonne, geschützt unter der Pergola oder im Sommer in unserem Mostgarten unter der Linde so gibts überalls schöne Plätze.


 

 

 

 



Es muß wohl ein Erlebnis gewesen sein, bei einer Bäuerin in der Küche zu sitzen. Jedenfalls kamen immer mehr Leute, und so wurde das Sofa in der Küche ( wo der Chef immer sein Mittagsschläfchen hielt kurzerhand duch einen Tisch und 2 Bänke ausgetauscht.
Doch auch das reichte nicht. Es folgte das Wohnzimmer, welches als nächstes in Beschlag genommen wurde. Auch dort mußte das Sofa
weichen. Zum Schluß saßen die Leute sogar auch noch im Hausgang und auf der Treppe.

Blick in die Besenwirtschaft am Kachelofen

Die Mundpropaganda tat Ihr Übriges. Einen Namen haben wir uns selbst
nie gegeben, wir wurden von den Gästen einfach Mostbauer genannt,
und jeder wußte Bescheid. Trotz vieler verschiedener Steine
die von allen Seiten auf den Weg geworfen wurden, konnte mit Hilfe
des damaligen Ministerpräsidenten Lothar Späth 1989 die heutige
Besenwirtschaft im selbst umgebauten alten Stall eröffnet werden.

Schon zu dieser Zeit praktizierten wir erfolgreiche Vermarktung.
Produkte vom Hofverkauf
Genießer aus nah und fern.

Ob Sie heute Lust auf hausgebackene Kuchen und Kaffee haben,
oder mit Ihrer Familie/Freunden gemütlich Vespern wollen dann
sind Sie bei uns richtig. Bei einem zünftigen Nachmittag beim Mostbauer
kann sich Leib und Seele erholen.
Unsere Öffnungszeiten

 
Schauen sie auch mal bei Bustouren rein.